DevFest 2019

GDG Wiesbaden
Fri, Nov 1, 2019, 2:00 PM (CET)

About this event

Entwickler*innen und Technologiebegeisterte aufgepasst! In diesem Jahr lädt die Google Developer Group Wiesbaden herzlich zum GDG DevFest ein.

Spannende Vorträge, Open Space und Austausch mit Gleichgesinnten erwarten euch. Zu den Themen gehören unter anderem Machine Learning, DialogFlow, Kubernetes und vieles mehr.
Es empfiehlt sich, ein Notebook mitzubringen, um bei hands-on-Angeboten auch aktiv mitarbeiten zu können.

Für Getränke und Snacks ist gesorgt. Wir lassen den Abend nach dem offiziellen Programm dann auch gemütlich gemeinsam ausklingen.

14.00 Uhr: Get together

14.30 Uhr: Begrüßung

14.45 Uhr: Talks
Patrick Grigat, Google / DialogFlow

15.45 Uhr (Option 1): Talks
Markus Kühle, coodoo / Flutter
Volker Kettenbach, Vicosmo / Google AutoML Vision

15.45 Uhr (Option 2): Workshop
Wie Kinder und Jugendliche programmieren lernen - programmieren.de

17.00 Uhr (Option 1): Talks
Alain Sarti, //SEIBERT/MEDIA / Firebase: eine Toolsammlung für alle Fälle
tbd

17.00 Uhr (Option 2): Workshop
Hands-on Kubernetes Lab

18.15 Uhr: 3 Runden Open Space (bespreche deine Wunschthemen mit den anderen Teilnehmern) mit 6 parallelen Sessions

20.00 Uhr: Get together

== Dialogflow ==
In diesem 30-minütigen Talk geht es um einen kleinen Einblick in Dialogflow, einem Cloud-basierten Tool für die Erstellung von Conversational Interfaces/Chatbots. Hierbei stehen Anwendungsfälle, aber auch technische Umsetzungsmöglichkeiten im Vordergrund.

Patrick Grigat ist aktuell bei Google als Customer Engineer im Bereich Retail tätig und unterstützt seine Kunden im Bereich Cloud und dem dazugehörigen technologischen Ökosystem. In seinen vorigen Rollen arbeitete er verstärkt im Bereich Application Modernization und Innovation. Zudem ist er verstärkt im Bereich Hochschulbildung tätig und gibt Kurse im Bereich “Neue Konzepte der Informatik”.

== Flutter ==
Flutter ist ein von Google entwickeltes Framework, das die plattformübergreifende Entwicklung mobiler Apps extrem vereinfacht. Schon jetzt ist es auf dem Weg zum führenden Framework für Appentwicklung zu werden. Wir erklären wie Flutter funktioniert, welche Vorteile es gegenüber anderen Frameworks hat und zeigen Beispiele aus der Praxis.

Markus Kühle ist Gründer von coodoo und Hauptverantwortlicher für agiles Projektmanagement und Scrum orientierte Softwareentwicklung. Er ist außerdem Speaker und zeichnet sich verantwortlich für die Durchführung der hauseigenen Flutter-Schulungen.

== AutoML ==
AutoML ist ein KI-Produkt von Google, welches dem Einsteiger ermöglicht, ohne weitere Vorkenntnisse ein Deep-Learning-Modell für verschiedenartige Aufgaben in der Cloud zu trainieren und für Predictions zu verwenden. AutoML kann Bilder, Videos und Texte verarbeiten. Im Talk geht es darum, wie man mit AutoML Vision einfache Modelle zur Image Classification und Object Detection erstellen und nutzen kann.

Volker Kettenbach (Dipl. Wirtsch.-Inform. TU Darmstadt) ist Gründer und CTO der Vicosmo GmbH. In seiner Arbeit beschäftigt er sich unter anderen mit der automatisierten Verarbeitung von Bildern mittels Deep-Learning.

== Firebase: eine Toolsammlung für alle Fälle ==
Firebase ist eine Plattform mit 18 Tools, die Entwicklern bei Web- und Mobile-Apps unterstützen kann. Es gibt developer tools wie eine Datenbank oder eine Dateiablage, aber auch business tools wie Google Analytics oder Predictions.
In dem Talk werden ein paar der developer tools an einer Beispiel App vorgestellt (primär Cloud Firestore, Cloud Storage und Authentication).

Alain Sarti ist Software Entwickler bei //SEIBERT/MEDIA und arbeitet dort im Team Serenity, das unter anderem die Linchpin Mobile App entwickelt. Dabei kommt vor allem ionic und Angluar zum Einsatz.


Organizers